Den Pilgern auf der Spur

Am Sonntagmorgen, den 10.09.2017 startete die dritte Pilgerfahrt der Freien Christlichen Gesamtschule. Der Startschuss fiel in der französischen Schweiz und endete im Aostatal. Zwanzig Schüler und Schülerinnen aus verschiedenen Klassenstufen bezwangen gemeinsam ca. 50 Kilometer, 1000 Höhenmeter mitsamt ihrem eigenen Gepäck auf dem Rücken. Von Sonnenschein, über Nebel bis hin zum Regen war alles geboten. 

 

„Trotz großer Anstrengung kamen alle am Ziel an. (…) Es sind neue Freundschaften entstanden und alle sind stärker zusammen gewachsen. Der Altersunterschied war kein Problem und wir würden auf jeden Fall noch einmal teilnehmen. Es hat eine Menge Spaß gemacht. Im Namen der Gruppe, Gut Kick in die Runde. Liebe Grüße die Wölfe*.“, so die Rückmeldungen zweier EF Schülerinnen, Olivia Albrecht und Josephine Robeck.

*ein kleiner Insider zu Zirkus Halligalli

 

Dienstag, 12.09.17 im Hospice du Grand-Saint-Bernard

Zwischendurch einfach mal die Seele baumeln lassen mit Blick auf die Berge

 

 

Ankunft im Aosta Tal