Gottesdienst zur Flüchtlingsthematik

Durch den Religionsunterricht bei unserer Lehrerin, Frau Tesch, ist unsere Klasse auf die Flüchtlingsthematik aufmerksam geworden.

Wir haben uns intensiv damit beschäftigt und uns dazu eine eigene Meinung gebildet, auch in anderen Fächern haben wir ausführlich darüber gesprochen und diskutiert.

Ergriffen von den Problemen und Schicksalen der Flüchtlinge, hatten wir uns spontan entschlossen einen Gottesdienst für die Jahrgangsstufe 9 vorzubereiten, um mehr Achtsamkeit und Toleranz bei unseren Mitschülern zu erreichen.

Der musikalischen Rahmen des Gottesdienstes wurde von Herrn Breuer geplant und durchgeführt.

Herr Zander hat eine sehr bewegende Andacht vorgetragen.

Im Mittelpunkt stand das Schicksal des kleinen Jungen Aylan, dessen Leiche an der türkischen Küste angespült wurde. Das Foto des toten Kindes ging um die  Welt und verdeutlicht das Leid vieler Flüchtlinge.

Außerdem stellte er uns ein Projekt vor, in dem sich prominente Sportler für mehr Menschlichkeit und Nächstenliebe einsetzen.

Im Anschluss haben einige Schüler unserer Klasse Fürbitten zu dieser Thematik vorgetragen.

Im weiteren Verlauf haben wir unsere Idee einer Spendenaktion vorgestellt, welche daraus bestand Sachspenden für die Flüchtlinge zu sammeln. Frau Tesch übernahm die Moderation des Gottesdienstes und betete zum Abschluss mit den Schülern der neunten Klassen.

Es war ein sehr emotionaler und wie wir finden gelungener Gottesdienst, auch wenn sich nicht alle Schüler darauf einlassen konnten.

Pia Kranenburg, 9a