Känguruwettbewerb 2014

Känguruwettbewerb 2014Der Kängurutag 2014 ist Geschichte?

Ein mathematischer Wettbewerb für mehr als 6 Millionen Teilnehmer inmehr als 50 Ländern. Beim "Känguru der Mathematik" steht der Spaß an der Mathematik im Vordergrund.
 
Am 20. März 2014 saßen in mehr als 10.000 deutschen Schulen über880.000 Schülerinnen und Schüler 75 Minuten lang an den 30 anspruchsvollen Aufgaben.
 
Aus der Freien Christlichen Gesamtschule in Düsseldorf stellten sich aus den Jahrgängen 5 bis 10 insgesamt 50 Schülerinnen und Schüler den Anforderungen dieses Wettbewerbs.

Die ausgefüllten Lösungsbögen waren schon am Tag nach dem Wettbewerbstag nach Berlin geschickt worden, wo sie zentral ausgewertet wurden.
Auf die Ergebnisse mussten wir nicht lange warten. Das Ergebnis Mitteilung und der Versand an die Schulen im Lande folgt nach einer geplanter Packreihenfolge, die wie üblich mit den Bundesländern beginnt, die zuerst in die Sommerferien gehen. Damit die Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfaleneinmal ihre Auswertungen etwas eher in die Hände bekommen.
Eines steht fest, alle Teilnehmer sind Gewinner, denn alle sind um ein Erlebnis reicher. Wir hoffen sehr, dass die Teilnehmer Freunde an den Aufgaben hatten, die Freude am mathematischen Denken geweckt wurde und dass wir mit dem Wettbewerb zu einer besseren Akzeptanz der Mathematik einen kleinen Beitrag leisten konnten.

Für jeden Teilnehmer gibt es neben einer Urkunde und einer Lösungsbroschüre auch ein kleines Logikspiel.
Zu den Besten unserer Schule in den einzelnen Jahrgängen gehören:

Timothy Schlemper  7a 105,00 2.Preis
Tom Elias 7a 100,00 3.Preis
Jonas Koch 7a 83,75  
Moritz Terhardt 7b 83,75  
Julia Frank 7b 78,00  
Jill Paland 8c 100,75  
Wanja Ban Finn Schulz 8a 88,75  
Silas Merbeck 8b 82,50  
Laura Gems 8c 81,25  
Daria Hofstadt  8a 76,00  

Für die größte Anzahl von aufeinander folgenden richtigen Antworten, den so genannten weitesten „Känguru-Sprung“ erhält Jill Paland aus der Klasse 8c ein T-Shirt mit dem Känguru Aufdruck.

Ich hoffe, dass alle Teilnehmer Spaß gehabt haben und dass wir uns im nächsten Jahr genauso zahlreich wieder sehen werden.
Für die kommenden Wettbewerbe wünsche ich Frau Damaris Kleine viele Erfolge und Spaß, sie wird ab nächstem Jahr die Geschicke des "Känguru der Mathematik" leiten.

Einen besonderen Gruß möchte ich an alle unterstützenden Kollegen richten: Vielen Dank für das große Engagement!
Janusz Fröhlich