Lauf gegen den Hunger

2.189,55 € für den Kampf gegen den Hunger. Das ist das Ergebnis, das Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 der Freien Christlichen Gesamtschule am 17.06. beim „Lauf gegen den Hunger“ erzielt haben. Der weltweit stattfindende Lauf wird jährlich von der Aktion gegen den Hunger durchgeführt, die seit mehr als 35 Jahren gegen Mangel- und Unterernährung kämpft. In diesem Jahr fand der Lauf zum ersten Mal an der Freien Christlichen Gesamtschule statt, organisiert von den Fachschaften Erdkunde, Politik und Sport. Im Vorfeld besuchten Mitarbeiter der Aktion gegen den Hunger die Schule, um mit den Schülerinnen und Schülern über die Hintergründe und Ursachen des Hungers auf der Welt ins Gespräch zu kommen. Danach suchten sich die Schüler Sponsoren, die jede gelaufene Runde mit einem beliebigen Betrag honorieren wollten. Am Tag des Laufes meinte es das Wetter gut mit den Schülern. Während es vor und nach dem Lauf in Strömen regnete, konnten die Schülerinnen und Schüler im Trockenen ihre Runden laufen. „Die Schüler waren mit Begeisterung bei der Sache und hatten sichtbar Spaß. Dass sie nebenbei noch ein klein wenig für eine bessere Welt beitragen können, ist eine tolle Sache“, äußerte sich Timo Zander, einer der Organisatoren, zufrieden.