Was sind die Chancen von Digitalisierung für die Gestaltung guter Schule? 

Dieser hochrelevanten Gesellschaftsfrage widmen sich derzeit viele Experten in Wissenschaft, Schulaufsicht und vor allem Politik. So auch die schulpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion NRW Franziska Müller-Rech und deren Referentin für Schule und Bildung sowie Hochschule, Wissenschaft und Forschung Jennifer Potreck. In diesem Zusammenhang besuchte Frau Müller-Rech am 09.03.2018 die Freie Christliche Gesamtschule Düsseldorf. Im Kunstunterricht von Herrn Föllmer und im ArtBotLab von Herrn Pongs erfuhr sie, wie modernste digitale Medien beim Kompetenzerwerb unserer Schülerinnen und Schüler zum Einsatz kommen.

Besonders der fächerverbindende Ansatz von Kunst und Technik, die sinnvolle Nutzung innovativer Technik (Roboter, iPads, 3D-Drucker u.s.w.) die frische Kreativität sowie die hohe Motivation unserer Schülerinnen und Schüler beeindruckten die Politikerin merklich. Der Besuch hatte das Ziel, Franziska Müller-Rech und Jennifer Potreck Impulse aus der gelebten Innovationspraxis unserer Schule für deren Bildungspolitik im Kontext von Digitalisierung zu geben. Die lobenden Rückmeldungen von Frau Müller-Rech und Frau Potreck legen den Schluss nahe, dass dieses schöne Ziel erreicht wurde.

Dr. Holger Braune

Lesen Sie hierzu auch den Bericht der FDP Landtagsfraktion NRW