Weihnachtsgottesdienst 2016

Der diesjährige Weihnachtsgottesdienst wurde zum ersten Mal von der Gottesdienst AG gestaltet und entsprechend nervös und aufgeregt waren alle.

Der Tag startete bereits holprig, da es am Morgen zu vermehrten Bahn- und Busausfällen kam. Dadurch waren viele bei der Generalprobe nicht dabei. Die AG betete und legte alles in Gottes Hände. So kam es dann, dass alle pünktlich zum Start da waren.

Der Gottesdienst wurde in der ersten Stunde für die neunten und zehnten Klassen gehalten, in der dritten Stunde für die fünften und sechsten Klassen und letztlich in der fünften Stunde für die siebten und achten Klassen.

Das Thema des Gottesdienstes war: „Weihnacht, was bist du?“. Dieser Frage wurde im Verlauf des Tages nachgegangen. So wurden z.B. verschiedene Lehrer und Schüler in einem Video gefragt, was Weihnachten für sie bedeutet.

Darius Witt hielt die Andacht zum Thema “Einsamkeit an Weihnachten“ gefolgt von dem Lied „Es scheint ein helles Licht“, welches lautstark von der Menge mitgesungen wurde.

Herr Hübner erzählte dann die Weihnachtsgeschichte, diese wurde, genauso wie die Rede zuvor, positiv von den Schülern aufgenommen.

Generell wurden die meisten Lieder von den Klassen sehr gut begleitet, da die Musiklehrer, allen voran Herr Breuer, diese im Vorfeld einstudiert hatten. Neben „Es scheint ein helles Licht“ wurden auch die altbewährten Weihnachtslieder „Freue dich Welt“ und „Engel bringen frohe Kunde“ gesungen.

Kurz vor Schluss trugen die AG-Mitglieder noch ihre Fürbitten vor. Darauf folgte das Lied „Mightly to save“.

Am Ende  spielten David und Darius noch ihr selbstgeschriebenes und komponiertes Lied „Gott, ich bin dankbar“. Für Beide war es das erste Mal, dass sie ihr Lied vorgetragen haben. Von den fünften und sechsten Klassen bekamen sie Standing Ovations.

Am Ende des Tages waren alle Mitglieder erschöpft, aber glücklich, dass mit Gottes Hilfe alles so gut geklappt hat.

Am Klavier spielte David Aborah (Q2), Herr Hübner übernahm die musikalische Begleitung an der Gitarre und am Schlagzeug saß Darius Witt (Q2). Gesungen wurde von Kristin und Celina (Kl. 10) sowie Blessing (Kl. 8) und Helena (Kl. 9). Für die Technik sorgten Marcel (EF), Ketrien und Svenja (beide Kl. 10) sowie Selina (Kl.9).

Darius Witt, Selina Wolf